Emily Bloomfield

Cover Emily BloomfieldAlles beginnt mit einem rostigen Schlüssel.

Cornwall, 1888. Am Tag ihrer arrangierten Hochzeit erhält Emily einen Brief von ihrem verschollenen Vater, dem Maler Jacob Bloomfield. Das Dokument enthält einen Schlüssel und die Erlaubnis, das einsame Anwesen und ihr vorbestimmtes Leben zu verlassen. Sie beschließt, sich auf die Suche nach ihrem Vater zu begeben. Durch ein verwildertes Tor im Garten entkommt Emily ihrem Bräutigam – und stolpert geradewegs ins 21. Jahrhundert hinein.

„Für eine Einhundertfünfzigjährige hast du dich gut gehalten.“ Emilys erste Bekanntschaft heißt sie mit einer Reihe unangenehmer Erkenntnisse in London willkommen. Der Straßenmusiker Arpeggio macht ihr klar, dass sie sich ihr ganzes Leben lang einer Illusion hingegeben hat. Doch ob Arpeggio der Freund ist, für den er sich ausgibt, bleibt abzuwarten…

 

Mein Urban Fantasy Roman „Emily Bloomfield“ ist in der Zeit zwischen dem Abitur und dem Bachelorstudium entstanden. Für den Schreibwettbewerb SchreibmitRavensburger, über den ich in diesem Beitrag berichte, habe ich die Geschichte überarbeitet und auf Sweek hochgeladen. Wenn ihr ein Sweek Profil besitzt oder euch (mit eurer E-Mail Adresse oder eurem Facebook Profil) anmelden möchtet, könnt ihr dort eine XL-Leseprobe lesen. Eine kleinere Leseprobe gibt es auch hier auf meiner Webseite. Über Feedback freue ich mich natürlich sehr. Schreibt mir gerne unter „Über mich“ eine Nachricht.